Gärtnerei und Baumschule Andreas Irrling aus Frankfurt (Oder)

Vergissmeinnicht-Tag

botanischer-feiertag

Botanischer Feiertag: 10.11. Vergissmeinnicht-Tag

Am 10. November ist Vergissmeinnicht-Tag. Welche Geschichte und welche Bedeutung hat er? Wer hat ihn erfunden und was hat die gleichnamige Blume damit zu tun? Wir möchten Ihnen ein bisschen über diesen botanischen Feiertag erzählen. Bestimmt fällt dann auch Ihnen jemand ein, der sich zu diesem Anlass über Blumen freuen würde.


Was steckt hinter dem Vergissmeinnicht-Tag?

Der Vergissmeinnicht-Tag hat seinen Ursprung in den Vereinigten Staaten von Amerika, wo er bereits 1922 ins Leben gerufen wurde. Er ist dort den Soldaten gewidmet, die schwer verwundet oder mit bleibenden Behinderungen aus dem Krieg in die Heimat zurückkehrten. Den Vorschlag dazu machte im Jahr 1921 der Richter Robert S. Marx aus Michigan, ein Mitbegründer der Organisation Disabled American Veterans of the World War (zu Deutsch: Behinderte Amerikanische Veteranen des Weltkriegs).

Als Soldat im ersten Weltkrieg war Marx selbst am 10. November 1918 schwer verwundet worden. Er gehörte somit zu den Veteranen, die fürs ganze Leben gezeichnet, aus Europa nach Hause zurückkehrten. In Michigan nahm er später sein Richteramt wieder auf und fing an, sich politisch und durch Spendenaktionen für die Belange der Kriegsveteranen einzusetzen. Spenden für seine Initiative sammelte er unter anderem durch den Verkauf von Vergissmeinnicht-Pflänzchen.

Welche Bedeutung hat der Vergissmeinnicht-Tag bei uns?

Wenn es um Spendenaktionen geht, sind amerikanische Kriegsveteranen hierzulande nicht unbedingt ein Thema. In abgewandelter Form wird der Vergissmeinnicht-Tag aber auch bei uns begangen. Angehörige von Demenzkranken beispielsweise setzen sich zu diesem Anlass für den Kampf gegen Alzheimer und ähnliche Krankheitsbilder ein, die Betroffenen das Erinnerungsvermögen rauben. Spenden fließen dabei vor allem in die Forschung.

Auch Kliniken und Wohlfahrtsverbände nutzen den besonderen Tag gerne für besondere Aktionen. So richteten zum Beispiel am 10. November 2020 die Eltern-Kind-Kliniken in Form eines bundesweiten Aktionstages einen dringenden Hilferuf an die Politik. Unter dem Motto „Vergissmeinnicht“ machten sie darauf aufmerksam, dass durch die Corona-Krise noch mehr Vorsorge- und Rehabilitationsangebote für Eltern und Kinder benötigt werden und diese irgendwie finanziert werden müssen.

An wen denken SIE am Vergissmeinnicht-Tag?

Gibt es Menschen in Ihrem Leben, von denen Sie lange nichts gehört haben? Vermissen Sie alte Freunde oder möchten Sie Ihren Kindern und Enkeln signalisieren, dass sie sich mal wieder melden könnten? Der Vergissmeinnicht-Tag wäre der perfekte Anlass, um Kontakt aufzunehmen und auf sich aufmerksam zu machen. Umgekehrt freut sich natürlich auch die einsame alte Dame von nebenan, wenn jemand an sie denkt. Vielleicht laden Sie sie einfach mal zum Kaffee ein oder schenken ihr spontan ein paar Blumen.

Wenn Ihnen ein wohltätiger Zweck besonders am Herzen liegt, organisieren Sie doch am 10. November einfach Ihre eigene Vergissmeinnicht-Spendenaktion! Egal ob fürs Rote Kreuz, den Kinderschutzbund, Greenpeace oder den Tierschutzverein in Frankfurt (Oder) – bestimmt werden Sie durch Ihr Engagement auch andere Menschen aus Ihrem Umfeld überzeugen. Anstelle von Vergissmeinnicht können Sie natürlich auch andere Blumen oder leckeren selbstgebackenen Kuchen verkaufen, um die Spendenkasse zu füllen.

Weiterführende Links


Eine schöne Geste: Blumen schenken zum Vergissmeinnicht-Tag

Mal ganz ehrlich: Würden Sie sich nicht selbst auch freuen über einen schönen Blumenstrauß zum Vergissmeinnicht-Tag? Nutzen Sie den Gedenktag am 10. November, um ein wenig Freude zu schenken – ganz besonders denen, an die sonst kaum jemand denkt. Vielleicht besuchen Sie auch wieder mal Ihre ehemalige Nachbarin im Altersheim und schenken ihr ein paar bunte Herbstblumen. Violette Chrysanthemen zum Beispiel symbolisieren Nähe und Treue und drücken aus, dass Sie jemandem Glück wünschen.

Als traditioneller Familienbetrieb steht unsere Gärtnerei in Frankfurt (Oder) seit 1965 für Vielfalt, Qualität und Kompetenz. Deshalb wissen wir aus Erfahrung: Schon eine Kleinigkeit kann große Freude bereiten, denn was zählt, ist die Geste. Wenn diese von Herzen kommt, können Sie schon mit einer einzelnen Rose oder mit einem kleinen Alpenveilchen viel bewirken. Wenn Sie selbst nicht vor Ort sein können, schenken Sie zum Vergissmeinnicht-Tag doch einfach einen Gutschein für unser Gartencenter!

Freude schenken mit unserem Gutschein

Bequem online bestellen und nach Hause geschickt bekommen oder direkt an den Empfänger.

Eine Blume mit Symbolcharakter: das Vergissmeinnicht

Woher hat das Vergissmeinnicht seinen Namen? Um diese Frage ranken sich unterschiedliche Legenden. Eine davon erzählt, dass Göttervater Zeus allen Pflanzen einen Namen gab und dabei ein kleines blaues Blümchen übersah, das ihm daraufhin zurief: „Vergiss mein nicht!“. Die Pflanze gilt als starkes Symbol für Treue, Sehnsucht und Liebe. Früher wurden ihr sogar magische Kräfte zugeschrieben – besonders dann, wenn man einen Blütenkranz davon einem geliebten Menschen um den Hals legte.

Das Vergissmeinnicht ist ein Frühlingsblüher. Wenn Sie die zarten Pflänzchen selbst vorziehen möchten, um sie im Frühjahr in den Balkonkasten oder ins Beet zu pflanzen, ist jetzt die richtige Zeit für die Aussaat. Auf der Fensterbank oder in einem beheizten Gewächshaus können sich die Vergissmeinnicht den Winter über in Ruhe entwickeln, um dann im Frühling ihre Blütenpracht zu entfalten. Haben Sie die Pflanze erst einmal im Garten angesiedelt, wird sie sich dort von selbst vermehren.

Weitere Geschenkideen zum Vergissmeinnicht-Tag

Kennen Sie unser liebevoll angelegtes Gartencenter in Frankfurt (Oder)? Dann wissen Sie bestimmt auch schon, dass zu unserem Sortiment neben Pflanzen und Schnittblumen auch eine bunte Palette saisonaler Dekoartikel gehört. Wie wäre es beispielsweise zum Vergissmeinnicht-Tag mit einer hübschen Vase oder einer kunstvoll arrangierten Dekoschale? Mitte November ist es auch nicht zu früh, schon an Weihnachtsschmuck oder einen dekorativen Adventskranz zu denken.


Für Naschkatzen, Gourmets und alle, die gern lecker kochen, halten wir immer auch eine Auswahl regionaler Köstlichkeiten bereit. Verschenken Sie doch zum Vergissmeinnicht-Tag mal ein Fläschchen Likör, einen fruchtigen Balsamico-Essig oder einen pikanten Brotaufstrich! Kommen Sie vorbei, schauen Sie sich in Ruhe um und lassen Sie sich von unseren freundlichen Mitarbeitern beraten – wir freuen uns darauf!


Weitere Botanische Feiertage


Weitere Kategorien


Dienstleistungen und Service

Gartenplanung und Gartengestaltung
Balkonpflanzen und Kübelbepflanzung vor Ort
Obstbaum, Gehölz- und Heckenschnitt
Rasenneuanlagen (Saat und Rollrasen)
Floristik
Gartenpflege und Pflege von Außenanlagen